Blocknative CEO Discusses Web3 Origin Story & Misconceptions at 0xpo Crossroads

• Blocknative CEO Matt Cutler recently spoke at 0xpo Crossroads in San Francisco to discuss his Web3 origin story and Blocknative’s business.
• Matt Cutler addressed misconceptions in the crypto space while telling his story and Blocknative’s business.
• Live Events such as onstage panels and interviews from conferences and summits are also available.

Blocknative CEO Matt Cutler recently spoke at 0xpo Crossroads in San Francisco to discuss his Web3 origin story and Blocknative’s business, as well as address misconceptions in the crypto space.

Matt Cutler began by giving a brief introduction to his background, which includes a decade of experience in the blockchain and cryptocurrency space, and the founding of Blocknative, a company that provides transaction data, notifications, and wallet infrastructure for developers to simplify the user experience when interacting with decentralized applications. He then talked about his experience getting into Web3 and the evolution of the blockchain and cryptocurrency space over the years.

Next, Matt addressed the common misconceptions about blockchain and cryptocurrency and how many people fail to understand the wide range of potential applications for these technologies. He highlighted the importance of educating people on the benefits of blockchain and cryptocurrency, and how these technologies can be used to create a more equitable, secure, and accessible financial system.

In addition to discussing his experience and Blocknative’s business, Matt also highlighted a number of upcoming Live Events hosted by Blocknative, such as onstage panels and interviews from conferences and summits. These Live Events provide an opportunity for attendees to learn more about the blockchain and cryptocurrency space, as well as to engage with industry experts and ask questions.

Overall, Matt Cutler’s experience at 0xpo Crossroads was a great opportunity to educate and inform the public about blockchain and cryptocurrency, as well as to address misconceptions in the space. Live Events hosted by Blocknative will continue to provide a platform for educating and engaging with industry experts, and to create a deeper understanding of the potential applications for these technologies.

Crypto Winter: Decrypt Studios Leads the Way in Blockchain Events

• Phantom Co-Founder Francesco Agosti spoke at 0xpo Crossroads on November 3rd
• The Crypties 2022 gala was held at Art Basel in December 2022
• Kathleen Breitman discussed how the Tezos blockchain has used a proof-of-stake mechanism since its inception at Web Summit in Lisbon

Cryptocurrency and blockchain events are becoming increasingly popular as more and more people become interested in this space. Decrypt Studios has been at the forefront of organizing such events, having hosted The Crypties 2022 gala in December 2022 at Art Basel in Miami. At this event, emcee Josh Ostrovsky („The Fat Jewish“) and presenters from a range of crypto projects presented statuettes in nine categories. The evening was sponsored by Polygon, Filecoin Foundation, Lamina1, Async, BeetsDAO, The Gold Mask, Gem Set, Breakout, Anonymous, Infinite Objects, Ape Water, Decentralized Pictures, and Vault 721.

On November 3rd, Decrypt Studios also organized 0xpo Crossroads in San Francisco. This event featured Phantom Co-Founder Francesco Agosti, who spoke about the history of Phantom and what he’s looking forward to in Web3. Later that month, Decrypt’s Stephen Graves hosted Web Summit in Lisbon, where Tezos co-founder Kathleen Breitman talked about how the Tezos blockchain has used a proof-of-stake mechanism since its inception, her admiration for Tendermint, Ethereum and sharding, progressive decentralization, and NFT gaming.

Finally, Decrypt’s Jason Nelson at 0xpo Summit in San Francisco on November 3 also hosted a panel of venture capitalists including Clay Robbins of Slow Ventures, Soona Amhaz of Volt Capital, Sarah Guo of Conviction and formerly Greylock, and Alex Strzesniewski of AngelBlock. These panelists discussed raising venture money even during Crypto Winter.

Overall, Decrypt Studios has been at the forefront of organizing crypto and blockchain events, giving insight into the history of the industry, and helping to foster discussions between investors and projects. These events have been instrumental in helping to further the growth of the crypto and blockchain space, and Decrypt Studios is proud to be a part of it.

Regulaciones de Ripple: Una Mirada en Profundidad

Las Regulaciones de Ripple, también conocidas como XRP, son una forma de moneda digital que se utiliza en el mundo financiero. Esta moneda digital está respaldada por una red de servidores descentralizados, lo que le permite ofrecer una seguridad y privacidad mucho mayores que la de muchas otras criptomonedas. Ripple fue creado por una empresa con sede en San Francisco, Estados Unidos, en 2012 como una forma de permitir pagos rápidos y seguros a través de la red. Desde entonces, ha ido creciendo en popularidad y ha recibido el respaldo de importantes bancos y empresas de todo el mundo.

¿Qué son las Regulaciones de Ripple?

Las Regulaciones de Ripple son una forma de moneda digital que permite a los usuarios realizar pagos a través de la red de servidores descentralizados. Esta moneda digital está respaldada por una red de servidores descentralizados, lo que le permite ofrecer una seguridad y privacidad mucho mayores que la de muchas otras criptomonedas. Al igual que con otras criptomonedas, los usuarios pueden comprar, vender y almacenar Ripple en plataformas de intercambio, como Financial Peak.

¿Cómo afectan a los Usuarios?

Las Regulaciones de Ripple afectan principalmente a los usuarios de manera positiva, ya que les permite realizar pagos de una forma rápida, segura y eficiente. Esto significa que los usuarios pueden realizar pagos internacionales sin tener que preocuparse por los altos costos o tiempos de espera asociados con los métodos tradicionales. Esto les permite ahorrar tiempo y dinero, además de mejorar la experiencia de usuario.

¿Qué Implicaciones hay para la Seguridad?

Las Regulaciones de Ripple ofrecen un alto nivel de seguridad a los usuarios. Esto se debe a que la red de servidores está totalmente descentralizada, lo que significa que no hay un solo punto central que pueda ser atacado por los ciberdelincuentes. Además, todas las transacciones están encriptadas, lo que significa que están protegidas de los intentos de pirateo y manipulación. Esto hace que las Regulaciones de Ripple sean una de las mejores opciones para realizar pagos en línea.

¿Qué Derechos Tienen los Usuarios?

Los usuarios tienen el derecho de elegir la forma en que desean realizar sus pagos. Esto significa que pueden optar por utilizar la moneda digital Ripple, o bien pueden elegir una de las otras criptomonedas disponibles. Además, los usuarios también tienen el derecho de almacenar su moneda digital en una cartera segura. Esto les permite proteger su moneda digital de los intentos de pirateo y manipulación.

¿Cómo Funcionan las Regulaciones de Ripple?

Las Regulaciones de Ripple funcionan mediante una red de servidores descentralizada. Esto significa que no hay un solo punto central que pueda ser atacado por los ciberdelincuentes. Además, esta red está diseñada para permitir pagos rápidos y seguros a través de la red. Esta red también está respaldada por una serie de bancos y empresas de todo el mundo, lo que aumenta aún más su seguridad.

¿Qué Ventajas Traen las Regulaciones de Ripple?

Las principales ventajas de las Regulaciones de Ripple son su seguridad y eficiencia. Esto se debe a que la red de servidores está totalmente descentralizada, lo que significa que los usuarios no tienen que preocuparse por los intentos de pirateo y manipulación. Además, la red también ofrece pagos rápidos y seguros a través de la red, lo que significa que los usuarios pueden realizar sus pagos sin ningún tipo de problema.

¿Cuáles son los Riesgos de las Regulaciones de Ripple?

Los principales riesgos de las Regulaciones de Ripple son los mismos que se encuentran en cualquier otra criptomoneda. Esto significa que los usuarios tienen que tener cuidado con los intentos de pirateo y manipulación, así como con los cambios en el precio de la moneda digital. Además, los usuarios también tienen que tener cuidado con los fraudes y estafas relacionados con la moneda digital.

¿Cómo se Pueden Evitar los Riesgos?

Los usuarios pueden evitar los riesgos de las Regulaciones de Ripple al asegurarse de que siempre utilicen plataformas de intercambio confiables como Financial Peak para comprar, vender y almacenar la moneda digital. Además, los usuarios también deben asegurarse de que siempre realicen copias de seguridad de sus carteras digitales, así como que siempre mantengan sus contraseñas seguras.

Conclusión

Las Regulaciones de Ripple son una forma segura y eficiente de realizar pagos a través de la red. Esta moneda digital ofrece un alto nivel de seguridad y privacidad, lo que permite a los usuarios realizar sus pagos de manera rápida y segura. Además, los usuarios también pueden tener la seguridad de que sus transacciones están protegidas de los intentos de pirateo y manipulación. Para evitar los riesgos asociados con la moneda digital, los usuarios deben asegurarse de utilizar siempre plataformas de intercambio confiables como Financial Peak.

Smart Contracts – eine revolutionäre Technologie

Smart Contracts sind eine revolutionäre Technologie, die die Art und Weise, wie Menschen interagieren und Geschäfte machen, grundlegend verändern wird. Mit Smart Contracts können Menschen Verträge schließen, ohne dass eine dritte Partei eingreifen muss. Sie bieten eine schnellere, kostengünstigere und sicherere Möglichkeit, Geschäfte zu tätigen.

Was sind Smart Contracts?

Smart Contracts sind automatisch ausgeführte Verträge. Sie sind digital codierte Verträge, die sich selbständig auf der Grundlage von bestimmten Bedingungen ausführen. Im Gegensatz zu traditionellen Verträgen, die durch eine dritte Partei überwacht werden müssen, werden Smart Contracts nicht von einer Partei überwacht. Stattdessen werden sie durch ein Computersystem überwacht, das auf einer Blockchain-Plattform aufgebaut ist.

Anwendungsgebiete von Smart Contracts

Smart Contracts können für viele verschiedene Anwendungsbereiche eingesetzt werden. Einige Beispiele hierfür sind:

  • Finanztransaktionen: Smart Contracts können verwendet werden, um Finanztransaktionen effizienter und sicherer zu gestalten. Zum Beispiel können sie verwendet werden, um Geld zwischen zwei Parteien zu transferieren, ohne dass eine dritte Partei eingreifen muss.
  • Versicherungsverträge: Smart Contracts können auch verwendet werden, um Versicherungsverträge zu verwalten. Durch den Einsatz von Smart Contracts können Versicherungen ihre Prämien automatisch anpassen, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind.
  • Online-Trading: Smart Contracts können auch verwendet werden, um Online-Trading-Transaktionen schneller und sicherer abzuschließen. Ein Beispiel hierfür ist die Handelsplattform 1k Daily Profit, auf der Nutzer mit Kryptowährungen handeln können, ohne dass eine dritte Partei eingreifen muss.

Wie funktionieren Smart Contracts?

Smart Contracts werden auf einer Blockchain-Plattform, wie z.B. Ethereum, ausgeführt. Auf dieser Plattform werden alle Transaktionen in Form von Blöcken in einer Datenbank gespeichert. Diese Blöcke sind mit einem speziellen Code verschlüsselt, der im Falle einer Transaktion ausgeführt wird. Der Code, der in einem Smart Contract enthalten ist, wird ausgeführt, sobald eine bestimmte Bedingung erfüllt ist. Wenn die Bedingung erfüllt ist, wird das Ergebnis des Smart Contracts automatisch ausgeführt, ohne dass eine dritte Partei eingreifen muss.

Vorteile von Smart Contracts

Smart Contracts bieten viele Vorteile im Vergleich zu traditionellen Verträgen. Zu den wichtigsten Vorteilen gehören:

  • Schnellere Abwicklung: Smart Contracts können viel schneller als traditionelle Verträge abgewickelt werden. Da die Verträge automatisch ausgeführt werden, besteht keine Notwendigkeit, dass eine dritte Partei eingreift, um den Vertrag zu überwachen.
  • Kosteneffizienz: Smart Contracts sind auch kosteneffizienter als traditionelle Verträge. Da das Ausführen des Vertrags automatisiert ist, fallen keine Kosten für die Überwachung des Vertrags durch eine dritte Partei an.
  • Sicherheit: Smart Contracts bieten ein höheres Maß an Sicherheit als traditionelle Verträge. Da alle Transaktionen in einer Blockchain-Plattform gespeichert sind, sind sie nicht so leicht manipulierbar oder veränderbar.

Nachteile von Smart Contracts

Smart Contracts haben auch einige Nachteile im Vergleich zu traditionellen Verträgen. Einige dieser Nachteile sind:

  • Komplexität: Smart Contracts sind oft sehr komplex und erfordern ein hohes Maß an technischem Verständnis. Daher können sie schwer zu verstehen und zu implementieren sein.
  • Fehlertoleranz: Da Smart Contracts automatisch ausgeführt werden, können Fehler, die in den Code eingebaut sind, zu unvorhersehbaren Ergebnissen führen.
  • Unveränderlichkeit: Smart Contracts sind unveränderlich, was bedeutet, dass sie nicht geändert werden können, nachdem sie einmal ausgeführt wurden.

Vergleich zwischen Smart Contracts und traditionellen Verträgen

Smart Contracts unterscheiden sich von traditionellen Verträgen auf einige wesentliche Weise. Zunächst einmal sind Smart Contracts automatisch ausgeführt, während traditionelle Verträge durch eine dritte Partei überwacht werden müssen. Smart Contracts können auch schneller und kosteneffizienter ausgeführt werden als traditionelle Verträge. Außerdem bieten sie ein höheres Maß an Sicherheit, da alle Transaktionen in einer Blockchain-Plattform gespeichert sind.

Wie können Smart Contracts angewendet werden?

Smart Contracts können für viele verschiedene Anwendungsbereiche angewendet werden. Sie können beispielsweise verwendet werden, um Finanztransaktionen schneller und sicherer abzuschließen, Versicherungsverträge zu verwalten oder Online-Trading-Transaktionen auszuführen. Ein gutes Beispiel hierfür ist die Handelsplattform 1k Daily Profit, auf der Nutzer mit Kryptowährungen handeln können, ohne dass eine dritte Partei eingreifen muss.

Fazit

Smart Contracts sind eine revolutionäre Technologie, die die Art und Weise, wie Menschen interagieren und Geschäfte machen, grundlegend verändern wird. Sie bieten eine schnellere, kostengünstigere und sicherere Möglichkeit, Verträge abzuschließen, ohne dass eine dritte Partei eingreifen muss. Smart Contracts können für viele verschiedene Anwendungsbereiche eingesetzt werden, z.B. zur Abwicklung von Finanztransaktionen, zur Verwaltung von Versicherungsverträgen oder zum Handeln auf Online-Trading-Plattformen wie 1k Daily Profit.

So zeigen Sie Ihren Benachrichtigungsverlauf auf Android an

Wenn Sie Android schon länger nutzen, haben Sie wahrscheinlich schon die eine oder andere Benachrichtigung versehentlich weggewischt. Vielleicht haben Sie in Eile gewischt, oder Sie haben versehentlich alles in der Benachrichtigungsschublade gelöscht, ohne es zu wollen, oder vielleicht fragen Sie sich einfach, wo all Ihre Benachrichtigungen hingehen und ob es eine historische Liste von ihnen gibt, nachdem Sie sie verworfen haben.

Aber keine Sorge. Sie können alle verpassten Nachrichten, E-Mails, App-Updates und sogar Systemnachrichten in der Option Benachrichtigungsprotokoll finden – sofern Ihr Telefon darauf zugreifen kann.

SO FINDEN SIE IHR BENACHRICHTIGUNGSPROTOKOLL

Drücken Sie lange auf eine beliebige Stelle auf Ihrem Startbildschirm.
Wählen Sie „Widgets“ aus dem Pop-up-Menü.
Scrollen Sie nach unten, drücken Sie lange auf das Widget „Einstellungen“ und platzieren Sie es auf Ihrem Startbildschirm.
Sie erhalten eine Liste der Funktionen, auf die Sie mit der Verknüpfung „Einstellungen“ zugreifen können. Tippen Sie auf „Benachrichtigungsprotokoll“.
Tippen Sie auf das Widget und blättern Sie durch Ihre vergangenen Benachrichtigungen.

WAS IST, WENN ICH DAS BENACHRICHTIGUNGSPROTOKOLL NICHT FINDEN KANN?

Nicht jedes Android-Telefon verfügt über das Standard-Benachrichtigungsprotokoll. Ich habe diese Verknüpfung auf dem Google Pixel 2 XL, Pixel 3 und Razer Phone 2 getestet – alles Telefone mit Standard- oder Fast-Standard-Versionen von Android. Auf dem Samsung Galaxy S9 und dem LG G7 war das Protokoll nirgends in den Systemeinstellungen von Android aufgeführt.

Für Telefone, die nicht über das Standardprotokoll verfügen (oder wenn Sie ein benutzerfreundlicheres Erlebnis wünschen), können Sie auch Unnotification herunterladen. Die App zeigt Ihnen die zuletzt abgewiesene Benachrichtigung sowie den Verlauf Ihrer Benachrichtigungen an. Sie können die App im Play Store finden.

Android-Telefon wird unter Windows 10 nicht erkannt

Das Verbinden Ihres Android-Telefons mit einem Windows 10-PC sollte so einfach wie möglich sein. Die Treiber werden automatisch installiert, sobald Sie das Gerät anschließen, und das war’s auch schon. Sie wählen Dateiübertragung und das nächste, was Sie auf Ihrem PC sehen, ist die Meldung, dass neuer Speicherplatz verfügbar ist. Viele Benutzer berichten jedoch, dass ihr Android-Telefon unter Windows 10 nicht erkannt wird.

Warum lässt sich mein Handy nicht mit meinem Computer verbinden?

Lösung 1 – Versuchen Sie einen anderen Anschluss und starten Sie Ihre Geräte neu

Als Erstes sollten Sie versuchen, einen anderen USB-Anschluss zu verwenden. Es besteht eine geringe Wahrscheinlichkeit, dass der von Ihnen verwendete Anschluss nicht wie vorgesehen funktioniert. Darüber hinaus empfehlen wir dringend, sowohl Ihr Smartphone/Tablet als auch Ihren Windows 10-PC neu zu starten.

Wenn Ihr Android-Telefon auch nach dem Wechsel des Ports und dem Neustart beider Geräte nicht von Windows 10 erkannt wird, gehen Sie zum nächsten Schritt über.

Lösung 2 – Stellen Sie sicher, dass Sie das Original-USB-Kabel verwenden

Dies ist wichtig. Normalerweise sollte es keine Rolle spielen, solange das passende Kabel verwendet wird. Viele Benutzer haben jedoch berichtet, dass sich das Problem durch einen einfachen Wechsel des Kabels beheben lässt. Wenn Sie also nicht in der Lage sind, das Original-USB-Kabel zu verwenden, besorgen Sie sich unbedingt ein passendes Ersatzkabel.

Das sollte alles sein, wenn es um die Hardware geht. Falls das Problem weiterhin besteht, können wir zu den Treibern übergehen.

Lösung 3 – Überprüfen Sie die Windows 10-Treiber

Der häufigste Grund, warum Windows 10 ein Android-Telefon nicht erkennt, sind fehlerhafte Treiber. Die meisten Smartphones verwenden heutzutage generische MTP-Treiber, die ausreichen, um sowohl auf den internen Speicher als auch auf SD-Karten von Android-Geräten zuzugreifen. Sie könnten veraltet sein, weshalb wir empfehlen, sie zuerst zu aktualisieren.

Folgen Sie diesen Anweisungen, um Treiber unter Windows 10 zu aktualisieren:

Schließen Sie Ihr Handy an USB an.
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Startmenü und öffnen Sie den Geräte-Manager.
Klicken Sie auf Ansicht und aktivieren Sie die Option Versteckte Geräte anzeigen.
Erweitern Sie Tragbare Geräte.
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Externer Speicher und Treiber aktualisieren (automatisch).

Erweitern Sie nun unten die Universal Serial Bus-Geräte.
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihr Gerät und wählen Sie Treiber aktualisieren (automatisch).
Alternativ können Sie auch manuell einen generischen MTP-USB-Gerätetreiber installieren und ihn ausprobieren, falls das Gerät immer noch nicht erkannt wird. So müssen Sie vorgehen:

Trennen Sie Ihr Telefon vom USB-Anschluss.
Öffnen Sie den Geräte-Manager.
Scrollen Sie nach unten und erweitern Sie die Universal Serial Bus-Geräte.
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihr Gerät und wählen Sie Treiber aktualisieren aus dem Kontextmenü.
Wählen Sie nun die Option „Browser auf dem Computer“ und dann „Aus einer Liste von Gerätetreibern auf meinem Computer auswählen“.

Wählen Sie Tragbare Geräte.
Wählen Sie das ADB-Gerät.
Alternativ können Sie die ADB-Treiber auch manuell herunterladen und installieren. Sie können sie hier finden.

Falls Sie Ihr Smartphone immer noch nicht sehen, wenn es mit Ihrem PC verbunden ist, können Sie alle Treiber deinstallieren und warten, bis sie sich wieder automatisch installieren. Deinstallieren Sie einfach beide oben genannten Treiber.

Lösung 4 – Aktivieren Sie das USB-Debugging

Schließlich können wir Ihnen noch vorschlagen, USB-Debugging in den Entwickleroptionen Ihres Android-Smartphones zu aktivieren. Dies ist ein Versuch, aber es hilft offenbar, das Problem zu lindern. Möglicherweise gibt es noch weitere Optionen im Zusammenhang mit USB-Debugging, aber Sie müssen diese nicht aktivieren, um das Problem zu beheben.

So aktivieren Sie das USB-Debugging auf einem Android-Telefon:

Öffnen Sie auf Ihrem Handy Einstellungen > Über das Handy (oder System).
Tippen Sie sieben Mal auf die Build-Nummer.
Kehren Sie zu den Einstellungen zurück, wo Sie die Entwickleroptionen sehen sollten.
Suchen und aktivieren Sie USB-Debugging.windows 10 android phone not recognized
Das war’s dann auch schon. Vielen Dank für die Lektüre und falls Sie Fragen oder alternative Lösungen haben, teilen Sie uns dies bitte in den Kommentaren unten mit. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören.

Grayscale diz estar „100% comprometido“ em transformar seu Bitcoin Trust em ETF

Tornar-se um fundo negociado em bolsa foi o objetivo final dos fundos criptográficos da Grayscale o tempo todo, explicou a empresa.

„Grayscale’s Intentions for a Bitcoin ETF“

Como a corrida pelo título do primeiro fundo de investimento em ativos digitais da América, o gigante dos investimentos em ativos digitais Grayscale, revelou hoje que o lançamento de tal produto foi seu objetivo desde o início.

„A Grayscale apresentou pela primeira vez um pedido para um Bitcoin ETF em 2016 e passou a maior parte de 2017 em conversas com a SEC. Por fim, retiramos nosso pedido porque acreditávamos que o ambiente regulatório para ativos digitais não havia avançado ao ponto de tal produto poder ser trazido com sucesso ao mercado“, observou a empresa.

Em um post no blog Medium intitulado „Grayscale’s Intentions for a Bitcoin ETF“, a empresa, que atualmente tem 46,6 bilhões de dólares de moedas criptográficas sob sua administração, explicou que cada um de seus trusts tem um certo ciclo de vida e que tornar-se uma ETF é a etapa final.

Por exemplo, todos os trusts criptográficos da Grayscale começaram com o lançamento de uma colocação privada. Através deste método, as vendas de ações ou títulos de ações estão disponíveis apenas para investidores e instituições pré-selecionadas.

Após esta etapa inicial, os trusts procuram então obter uma cotação pública nos mercados secundários que permita às bolsas fornecer informações sobre suas ações, incluindo seu preço de compra e venda, último preço negociado e volume negociado. Por exemplo, Grayscale’s Bitcoin Cash Trust, Litecoin Trust, Ethereum Classic Trust, e Digital Large Cap Fund estão atualmente na fase de cotação pública.

Apenas dois de seus fundos de investimento

A terceira etapa do ciclo de vida dos Grayscale Trusts está se tornando regulamentada pela Securities and Exchange Commission (SEC), acrescentou a empresa. Até agora, apenas dois de seus fundos de investimento – o Grayscale Bitcoin Trust e o Grayscale Ethereum Trust- alcançaram este status.

Finalmente, o objetivo final de cada produto oferecido pela Grayscale é se tornar um ETF, oferecendo um tipo especial de títulos que rastreiam os preços de certos ativos subjacentes. Em particular, os ETFs baseados em criptografia permitem aos investidores institucionais obter exposição à volatilidade dos preços dos ativos digitais sem realmente deter nenhuma moeda criptográfica. Os ETFs também são livremente negociáveis em bolsas tradicionais.

„Hoje, continuamos comprometidos em converter GBTC em um ETF, embora o momento seja determinado pelo ambiente regulatório. Quando a GBTC se converter em um ETF, os acionistas de ações de GBTC negociadas publicamente não precisarão tomar medidas e a taxa de administração será reduzida de acordo“, concluiu a empresa.

Como informou a CryptoSlate, várias grandes empresas de investimento como a Fidelity Investments, SkyBridge Capital e VanEck apresentaram recentemente seus pedidos para ETFs Bitcoin junto à SEC. Entretanto, o regulador já declinou uma série de propostas similares nos últimos anos, deixando o nicho vago até agora.

Bitcoin Preis Analyse: BTC setzt Rallye über $35K fort

Der Bitcoin-Preis befindet sich weiterhin in einem starken Aufwärtstrend oberhalb von $28.000 und $30.000 gegenüber dem US Dollar.

Der Preis handelt nun deutlich über $34.000 und dem 55 einfachen gleitenden Durchschnitt (4-Stunden).
Auf dem 4-Stunden-Chart des BTC/USD-Paares (Daten-Feed von Coinbase) bildet sich eine entscheidende Aufwärtstrendlinie mit Unterstützung bei $31.300.
Das Paar wird wahrscheinlich weiter steigen, wenn es die Widerstandsmarken bei $35.500 und $38.800 überwindet.

Der Bitcoin-Preis gewinnt derzeit über $34.000 gegenüber dem US-Dollar an Dynamik. BTC könnte sich weiter über $35.500 erholen, solange er über $30.000 liegt.

Bitcoin-Preis-Analyse

Nach einer Abwärtskorrektur bildete der Bitcoin Bank eine Unterstützungsbasis oberhalb von $28.000 und $30.000 gegenüber dem US Dollar. BTC begann einen erneuten Anstieg über die $32.000-Marke und erholte sich über die $33.500-Marke.

Infolgedessen gab es einen starken Schub über die 34.000 $-Marke. Der Preis durchbrach sogar die 35.000 $-Widerstandsmarke und ließ sich deutlich über dem 55 einfachen gleitenden Durchschnitt (4-Stunden) nieder. Es wurde ein neues Allzeithoch bei $35.913 gebildet und der Kurs konsolidiert derzeit seine Gewinne.

Eine erste Unterstützung auf der Abwärtsseite befindet sich in der Nähe der 34.500 $-Marke. Sie liegt in der Nähe des 23,6% Fib-Retracement-Levels der jüngsten Aufwärtsbewegung vom Tiefstkurs bei 29.909 $ bis zum Hoch bei 35.909 $.

Weitere Verluste könnten den Preis in Richtung des Unterstützungsniveaus von 33.000 $ führen. Dieser liegt in der Nähe des 50% Fib-Retracement-Levels der jüngsten Aufwärtsbewegung vom Schwungtief bei 29.909 $ bis zum Hoch bei 35.909 $. Auf dem 4-Stunden-Chart des BTC/USD-Paares bildet sich außerdem eine entscheidende zinsbullische Trendlinie mit einer Unterstützung bei $31.300.

Sollte es zu einem Abwärtsbruch in Richtung der Trendlinienunterstützung und $31.000 kommen, werden die Bullen wahrscheinlich aktiv bleiben. Auf der Oberseite steht der Preis vor Hürden in der Nähe der 35.500 $ und 35.800 $ Marke.

Ein erfolgreicher Ausbruch über die 35.500 $-Marke und eine anschließende Bewegung über das jüngste Hoch könnte den Preis zu einem weiteren Allzeithoch über der 36.000 $-Marke treiben.

Ein Blick auf den Chart zeigt, dass der Bitcoin-Preis deutlich über $34.000 und dem 55 einfachen gleitenden Durchschnitt (4-Stunden) notiert. Insgesamt ist es wahrscheinlich, dass der Preis weiter steigt, wenn er die Widerstandsniveaus von $35.500 und $38.800 überwindet.
Technische Indikatoren

  • MACD auf dem 4-Stunden-Chart – Der MACD zeigt positive Signale in der zinsbullischen Zone.
  • 4-Stunden-RSI (Relative Strength Index) – Der RSI liegt weiterhin deutlich über der 50-Marke.
  • Wichtige Unterstützungsniveaus – 34.500 $ und 32.000 $.
  • Wichtige Widerstandsniveaus – 35.500 $, 35.800 $ und 37.200 $.

$280K in Bitcoin Donated to WikiLeaks as Assange is Denied Extradition to US

WikiLeaks otrzymała wczoraj darowiznę BTC w wysokości 280 tys. dolarów, ponieważ Julianowi Assange’owi odmówiono ekstradycji do USA.

Portfel darowizny WikiLeaks Bitcoin otrzymał BTC od wielu osób nawet wtedy, gdy sąd w Londynie odmówił ekstradycji Juliana Assange’a do Stanów Zjednoczonych z powodu obaw o zdrowie. W przeszłości WikiLeaks przyciągała darczyńców BTC, a trudna sytuacja Assange’a odbijała się szerokim echem na osobach, które podzielały libertariańskie ideały.

Portfel WikiLeaks Bitcoin Donation Wallet przechowuje ponad 600 tys. dolarów w BTC

Tweetting 4 grudnia, kryptograficzny tracker transakcyjny Whale Alert ujawnił, że portfel WikiLeaks otrzymał wpływy około 8,48 BTC o wartości około 281 000 dolarów przy obecnej cenie rynkowej. Łącznie, portfel posiada obecnie blisko 20 BTC w obecnym saldzie (~615.000 USD).

W dniu, w którym Assange’owi, założycielowi WikiLeaks, odmówiono ekstradycji do Stanów Zjednoczonych Wydając wyrok, londyński sąd oświadczył, że wysyłanie Assange’a do Stanów Zjednoczonych, gdzie jest oskarżony o wielokrotne oskarżenia o szpiegostwo, będzie uciążliwe, gdyż grozi mu do 175 lat więzienia za rzekome przestępstwa.

Jeszcze w grudniu 2020 r. Assange znalazł się na liście nazwisk, które znalazły się na liście kryptoreklamistów, domagających się prezydenckiego ułaskawienia przez ustępującego prezydenta USA Donalda Trumpa. Rzeczywiście, fałszywe doniesienia o ułaskawieniu założyciela WikiLeaks wywołały spore poruszenie w mediach społecznościowych przed wycofaniem się ze źródła odpowiedzialnego za wiadomości.

Assange i WikiLeaks nadal otrzymują wsparcie od społeczności kryptońskiej. Platforma zaczęła przyjmować darowizny w postaci kryptofunduszu już w 2017 roku, po tym jak Fundacja Wolności Prasy podjęła decyzję o odcięciu dostępu do funduszy dla WikiLeaks.

Jednak nie każdy kryptoalerzysta pozostał w rogu WikiLeaks. Jak wcześniej informowała CryptoPotato, Coinbase zablokowała sklep WikiLeaks bez uprzedniego powiadomienia w kwietniu 2018 roku.

Mały fragment historii BTC

Według Reddit postu z 2014 roku, WikiLeaks była wczesnym użytkownikiem Bitcoinów. Platforma podobno stworzyła swój pierwszy portfel BTC w czerwcu 2011 roku.

Być może, gdyby nie zarzut nieznanego twórcy Bitcoina, Satoshi Nakamoto, WikiLeaks mogłaby zacząć korzystać z BTC już w 2010 roku. Według forum Bitcointalk zamieszczonego przez Satoshi w 2010 r., twórca Bitcoinów namawiał WikiLeaks, by nie wnosić „gorąca“ do BTC jeszcze w powijakach.

Być może jeszcze bardziej głęboki jest fakt, że powyższy post jest jednym z ostatnich kawałków korespondencji Satoshi’ego w dowolnym miejscu w Internecie przed zniknięciem do dziś.

Ethereum exceeds $ 700 for the first time since 2018

Ethereum exceeds $ 700 for the first time since 2018
Ethereum broke through the $ 700 level for the first time since May 2018.

Ethereum locked in DeFi has increased by 1,500%.

The transition to Ethereum 2.0 has probably played a positive role.

As Bitcoin continues its spectacular rally towards the $ 30,000 level, Ethereum has quietly kept pace in terms of annual percentage growth.

Although Bitcoin Future has already surpassed its previous record, Ethereum still has a bit more to do. In 2020, Ethereum rose 585 % from Bitcoin’s 370% growth.

Ethereum may not be gaining as much attention as Bitcoin lately, but the recovery from the $ 700 level and a market cap of $ 80 billion has generated a lot of excitement.

Ethereum Price Catalysts

There are many fundamental factors and events that have made Ethereum a more solid and more usable platform.

The two main drivers are the growth of decentralized financial applications on Ethereum and the transition to ETH 2.0.

At the start of 2020, the Total Locked-In Value (TVL) in ETH-based DeFi apps was less than $ 1 billion. Less than a year later, that figure is approaching $ 15 billion, which represents a monumental increase in its use.

This addition of value to the network, as well as the users transacting between applications, shows the real feasibility of Ethereum as a network capable of running decentralized financial applications.

Ethereum Miners Value

Another major positive factor in the Ethereum ecosystem has been the shift from validation of Proof of Work (PoW) to Proof of Stake (PoS) transactions.

This transition took place when the network changed from ETH 1.0 to ETH 2.0. With this newly implemented verification mechanism, transaction speeds on the network will theoretically be faster and overall transaction fees are expected to decrease.

Instead of using expensive and highly technical equipment to participate in network validation and earn rewards, users can now wager their ETH directly into the staking contract to start earning. To date, there is over 2 million ETH in the staking contract, which is almost 2% of the total supply and 30% of the TVL in DeFi applications.

Growth of institutional investors

Along with Ethereum’s fundamental growth, the network and its assets are also starting to gain more mainstream attention.

Grayscale Investments , one of the leading digital asset management companies, said it has institutional investors who are only interested in Ethereum, not Bitcoin. Grayscale continued to grow its underlying ETH holdings for its clients, approaching $ 2 billion in ETH.

In 43 days the CME $ ETH futures will go live.

There’s also the launch of Ethereum futures by the Chicago Mercantile Exchange, the world’s largest financial derivatives exchange. The CME has already launched Bitcoin futures, which appear to have worked well enough to warrant the creation of futures for the second largest cryptocurrency.

Overall, given the growth of Bitcoin and the cryptocurrency asset class, fundamental improvements in the Ethereum network, and the adoption of ETH by consumer and institutional businesses, Ethereum may continue to see its course reaching new heights with Bitcoin.